Vorsorgeuntersuchung

gesetzliche Früherkennungs-Untersuchungen (Stand 01.01.2008):

Untersuchung Geschl. Alter Frequenz
Krebsfrüherkennung w ab 20 Jahren jährlich (Gynäkologe)
Krebsfrüherkennung m ab 45 Jahren jährlich (Hausarzt, Internist, Urologe, Dermatologe, Chirurg)
Gesundheitsuntersuchung (GU, Check-up 35) m/w ab 35 Jahren alle 2 Jahre (Hausarzt, Internist)
Hautkrebs-Screening m/w ab 35 Jahren alle 2 Jahre (Hausarzt mit Qualifikation, Dermatologe)
Mammographie w 50-69 Jahren alle 2 Jahre (Radiologen/Mammazentren)
Darmkrebsfrüherkennung: Papierstreifentest m/w ab 50-54 Jahren jährlich, ab 55 Koloskopie möglich (s.u.), Papierstreifentest dann nur alle 2 Jahre/Leistungserbringer: alle an Krebsfrüherkennungsprogrammen teilnehmende Ärzte
Darmkrebsfrüherkennung: Koloskopie m/w ab 55 Jahren

individuell, bei unauffälligem Befund Kontrolle nach 10 Jahren/Leistungserbringer: Internisten und Chirurgen mit Qualifikation

verpflichtende Beratungen zur Krebsfrüherkennungsuntersuchung für gesetzlich Versicherte (Stand 01.01.2008)

Untersuchung Geschl. Alter Frequenz
Beratung Gebärmutterhalskrebs w ab 20 Jahren einmalig (Gynäkologe)
Beratung Brustkrebs w ab 50-70 Jahren einmalig (Hausärzte, Gynäkologen, Internisten )
Beratung Darmkrebs w/m ab 55 Jahren einmalig (alle zur Darmkrebsfüherkennung (Papierstreifentest, Koloskopie) berechtigten Ärzte )